Ökumenische Exerzitien | ab 14. März | 20:00 Uhr

Bildnachweis: Shutterstock.com (BABAROGA)

In Exerzitien machen sich Menschen auf den Weg, Spuren von Gottes Wirken in ihrem Leben und Alltag zu entdecken. Am Beginn dieser Suchbewegung steht oft zuerst eine allgemeine Sehnsucht nach mehr Tiefe im Leben, unterwegs wächst eine intensivere Beziehung zu Gott, die ihn immer mehr bei den Menschen ankommen lässt.

„Jesuskontakt“ – unter diesem Motto stehen die Ökumenischen Exerzitien im Alltag 2019. Knapper lässt sich kaum ausdrücken, worum es für evangelische und katholische Christen und Christinnen geht: mit Jesus in Kontakt zu kommen und mit ihm in Kontakt zu bleiben. Ausgesuchte Texte aus den Evangelien erzählen von scheinbar beiläufigen Begegnungen von Männern und Frauen mit Jesus, die aber für die betroffenen Menschen zu Erfahrungen werden, die sie in der Tiefe berühren und ihr ganzes weiteres Leben prägen.

Im Verlauf von vier Übungswochen und fünf Gruppentreffen in der Zeit vor Ostern sind wir dazu eingeladen, uns in die Begegnungen dieser Menschen mit Jesus mit „einzuklinken“, ihnen nachzuspüren und zu schauen, was sie mit uns und unserem Leben zu tun haben. Alleine und gemeinsam gilt es, eigene Schritte im Glauben zu wagen und im Alltag zu erproben, um so für unser Leben Wegzehrung und Stärkung zu erfahren. 

Wir treffen uns ab dem 14. März an fünf aufeinanderfolgenden Donnerstagen (14.3., 21.3., 28.3., 4.4. und 11.4.), jeweils um 20 Uhr, im Gemeindehaus der Luther­kirche in der Weinbauernstraße 9, um uns gemeinsam auf diesen Entdeckungsweg zu machen, uns über unsere Erfahrungen auszutauschen und uns neue Kraft und Motivation zu holen. Ein Begleitheft gibt Anregungen und Hinweise für die eigenen Zeiten der Stille und Übung während der Woche.

 

Wir bitten um Anmeldung im Pfarramt der Lutherkirche (089/697989-60) oder bei Andrea Bartelt-Gering (0160/7261299, am besten abends) bis zum 11. März; sie erleichtert uns die räumliche und organisatorische Planung.

 

Wir freuen uns auf alle, die Lust haben, sich mit uns auf den Weg zu machen!

 

Andrea Bartelt-Gering, Micha Bias, Eva Thalhammer und Philipp Wahlmüller